Erstes Fohlen 2015

"In Kentucky" heisst unser jüngster Nachwuchs, der am 3. Mai das Licht der Welt erblickte. Seinen Namen bekam der Fuchshengst von Ituango xx - Ciacomo - Limbus, weil seine berühmte Halbschwester Rocana genau eine Woche vorher den Rolex CIC4* in Kentucky gewonnen hatte. Auf unserer Hauskoppel übt er schon mal fleißig galoppieren. Gar nicht so einfach mit den langen Beinen ...

Weideaustrieb

Darauf haben sich unsere Youngster in den letzten Tagen gefreut: der Weideaustrieb. Die Weiden haben sich dank der vielen Sonne in den letzten drei Wochen gut entwickelt, so dass jeweils 18 junge Stuten und Hengste auf die Dauerweide gebracht werden konnten.  

   

Rocana gewinnt Kentucky!!!

Es ist unglaublich. Rocana und Michi Jung haben den Rolex 4*CIC von Kentucky gewonnen, die höchstdotierte Vielseitigkeitsprüfung der Welt! Mit ihrem Dressurergebnis von 39,3 Punkten rangierten die beiden zunächst auf Platz drei. Michi lag mit Sam auf Platz zwei, an der Spitze Luhmühlen-Sieger Wesko mit Tim Price. Im Gelände war Rocana eines von nur fünf fehlerfreien Paaren und im Springen drehte sie eine tolle Nullrunde. Am Ende profitierte sie von den Fehlern, die Sam und Wesko im Springen machten und siegte mit ihrem Dressurergebnis. 

Für unsere ehemalige Ituango xx - Stute war es der dritte Start in einer 4*-Prüfung. Der erste war letztes Jahr in Luhmühlen (2. Platz), der zweite in Caen bei der WM (2. Platz). Eine super Bilanz!

 

Erfolge aus Großbritannien

Zwei unserer ehemaligen Pferde machen "auf der Insel" Werbung für unseren Ausbildungsstall: Billy the Red, der kürzlich zur Olympiasiegerin Tina Cook wechselte, platzierte sich mit ihr an fünfter Stelle des CIC2* in Nunney. Die talentierte Nachwuchsreiterin Emily King erreichte mit Brookleigh Platz acht des CIC3* in Branham.

Ricona FST gewinnt CIC*** in Wiesbaden

Bereits zum dritten Mal stehen Michael Jung und Ricona FST in diesem Jahr ganz oben auf der Ergebnisliste einer anspruchsvollen Vielseitigkeit. Die erst 7jährige Stute und ihr Meisterreiter gewannen die Drei-Sterne-Prüfung anlässlich des Pfingstturniers in Wiesbaden. Nach der Dressur lagen sie mit 36,6 Punkten zunächst noch auf dem vierten Platz, hielten sich dann aber im Springen schadlos und waren eines von nur zwei Paaren, die fehlerfrei und in der Zeit das Gelände absolvierten. Durch Fehler der Konkurrenten schoben sich Michi und Ricona auf den ersten Platz! Nach den Zwei-Sterne-Siegen in Kreuth und Radolfzell ein weiterer großartiger Erfolg. Wir gratulieren!